Video: Was kann ich für Kosten für das Video drehen bei der Steuer absetzen?

 In Newsblog

Häufig werden wir gefragt welchen Kosten kann man für die Video Produktion absetzen und welche? Wir erläutern hier die wichtigsten Dinge für die Hersteller/Produzenten von Videos dazu.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Video – Sind alle Kosten absetzbar?

Kosten fürs Video drehen für private Zwecke, z. B. Hobbies, Familie, Feiern sind steuerlich nicht absetzbar, da diese mit keiner Einkunftsart zusammenhängen.

Als Betriebsausgaben oder Werbungskosten sind Kosten absetzbar, soweit sie mit einer Einkunftsart zusammen hängen, z.B. der Selbständige, Gewerbetreibende, Freelancer, Einzelunternehmer, der nebenberuflich Tätige dreht Videos für die Homepage, Landingpage, für Kunden, für Onlinekurse, für Produkte, für Social Media, für Stories oder YouTube.

Welche Kosten sind bei der Steuererklärung und beim Abschluss für die Videoproduktion  absetzbar?

Die benötigte Ausrüstung, Technik und die Kosten sind absetzbar, soweit diese überwiegend beruflich genutzt wird bzw. veranlasst ist.

Zum Beispiel:

  • Mikrofone, Laptop, Computer, Bildschirm, Tablet, Handy, Kamera, Webcam, Headset, Kopfhörer, EDV, Video- und Fotoausrüstung, Software
  • Laptopständer, Stative, Beleuchtung, Zubehör für Licht, Softboxen, Handyhalterung, Selfie-Stick
  • Green Screen, Hintergrundbilder, Hintergrundständer, Fotohintergrund, Dekoration, Requisiten, benötigtes Equipment
  • Tools & Programme fürs Streamen auf Social Media, Video- und Audiobearbeitung, Schnittprogramme
  • Schreibtisch, Einrichtungsgegenstände, Reiseausrüstung
  • Kosten von Firmen für Foto-, Videoproduktionen, Aufbereitung oder für Social Media
  • Kosten für Personal und Virtuelle Assistenz (z.B. für Organisation, Aufnahme, Schnitt, Aufbereitung, Social Media, Wiederverwertung)
  • Kosten für Abos für benötigte Software, Hostinggebühren, Kosten der Domain
  • Leasingraten, Zinsen für Finanzierung
  • Reise-, Übernachtungskosten, Kosten der doppelten Haushaltsführung, Kfz-Kosten, Fahrtkosten, Bewirtungskosten
  • Geschenke bis 35 € an Geschäftsfreunde
  • Kosten für die Location der Aufnahme, Raumkosten, Grundstückskosten
  • Fortbildungen, Lehrgänge, Kurse, Programme, Mastermind-Gruppen zum Erlernen, erweitern des Videowissens
  • Telefon- und Internetkosten, Versicherung, Fachliteratur, Zeitschriften, Wartung, Reparaturen
  • Sonstige Arbeitsmittel, Kosten für Werbung und Anzeigen
  • Abschreibung, Sonderabschreibung, Investitionsabzugsbetrag

Mehr Details zu den absetzbaren Video-Kosten finden Sie hier.

Welche Höhe der Kosten für Video drehen (Videoproduktion) sind absetzbar?

Eine Beschränkung der Höhe nach existiert nicht, soweit die Kosten beruflich veranlasst sind.

Können die anfallenden Kosten für Videos sofort abgesetzt werden oder muss ich abschreiben?

Laufende Kosten für die Video-Erstellung sind sofort absetzbar.

Anschaffungen bis 800 € netto ohne Umsatzsteuer (GWG – Geringwertige Wirtschaftsgüter) sind sofort absetzbar. Anschaffungen über 800 € netto werden auf die Nutzungsdauer des Wirtschaftsgutes abgeschrieben. Welche Abschreibungen möglich sind, erfährst du hier.

Ausnahme digitale Wirtschaftsgüter ab 2021: Die Anschaffungskosten sind voll im Jahr der Anschaffung absetzbar.

Was digitale Wirtschaftsgüter sind, können Sie hier nachlesen.

Steuern beim Influencer, YouTuber, Instagrammer, Blogger und Podcaster und was muss versteuert werden?

Welche Einkunftsart liegt vor, was muss versteuert werden, welche Steuererklärungen sind abzugeben, welche Kosten sind absetzbar und weitere Besonderheiten können hier nachgelesen werden.

weitere Hinweise und Links

Benötigen Sie eine Beratung, sprechen Sie mich an.

Über unsere Social-Media-Kanäle informieren wir auch über steuerliche Themen, die wir nicht im Podcast oder Blog behandeln. Besuchen, abonnieren und folgen Sie uns auf FacebookXING, TwitterInstagramYouTubeTikTok,  LinkedIn!

Ihre Sabine Banse-Funke
Diplom-Finanzwirtin (FH) Steuerberaterin
Fachberaterin im Gesundheitswesen H:G/metax aus Göttingen

Vesting & Partner – Steuerberater für Ärzte und Apotheker in Göttingen

Weitere Podcastfolgen:

Bei Fragen zur Nettolohnoptimierung unterstützen wir Sie als erfahrene Experten. Vereinbaren Sie mit uns gerne einen kostenlosen und unverbindlichen Kennenlerntermin: Telefonisch 0551-49801-0

Social Media – besuchen, abonnieren und folgen Sie uns!

Einen Kommentar hinterlassen


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden